Im Römernest wohnen jetzt auch Fische

Fische

 

Sponsor Gerhard Kirch verbindet mit Aquarien ebenso Kindheitserinnerungen wie Bürgermeister Rainer Ziegler (r.). Römernest-Leiterin Marion Spohrer freute sich mit den Kindern über das neue lebendige Biotop.

Bild: Morgenweb.de

 

 

Stundenlang vor dem  Aquarium  sitzen und Fische in ihrem Element beobachten – das gehört für Bürgermeister Rainer Ziegler zu Kindheitserinnerungen, an die er gern zurückdenkt: „Wasser hat für mich Wohlfahrtswirkung.“ Um so mehr freute sich das Stadtoberhaupt, dass nun auch die Kinder der städtischen Kindertages­stätte Römernest Gelegenheit dazu haben. Zu verdanken ist jenes lebendige Biotop dem „netzwerk natur“, das mit der bundesweiten Spendenaktion „Wasser­ Welten“, Teil der Umwelt-initiative „Zukunft Stadt & Natur“, in diesem Jahr noch bis zu 30 weitere Kitas mitAquarien erfreuen möchte. Ermöglicht hat dies die in Weinheim ansässige Kirch Wohnungsbau GmbH & Co KG als Town & Country Haus Lizenz-Partner, die das Projekt mit 2500 Euro sponsert. „Kinder sind die Zukunft“, sagt Geschäftsführer Gerhard Kirch, dem der Naturschutz nahesteht und der auch „etwas weitergeben möchte“. Die Tetra AG als Hersteller aquaristischer Produkte steuert Aquarien, Futter- und Pflegeprodukte bei. Außerdem mit im Boot: der Deutsche Franchise-Verband und der Verband Deutscher Vereine für Aquarien und Terrarienkunde, der mit fachlicher Kompetenz zur Seite steht. Mitarbeiterin Chris­ tine Hornbach (Arbeitskreis Wasserpflanzen Baden-Württernberg) hat das Römernest-Aquarium vor gespannten Kinderau­gen fachgerecht  eingerichtet und wird auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Wisst ihr, Kinder; wenn man irgendwo einzieht, muss man es dort erst einmal gemütlich machen“-diese Erklärung hat Römernest-Leiterin Marion Spohrer besonders gut gefallen, die von dem Angebot des netzwerks natur von vornherein begeistert war und auch ihr Team überzeugte, denn die kleine Wasser­welt will schließlich regelmäßig gepflegt werden: „Ich sehe es nicht als zu viel Arbeit“, und zur Versorgung in Ferienzeiten haben sich bereits jetzt Eltern bereit erklärt.

„Es sieht wunderbar aus“, lobte Ziegler das, „tolle, belebende Element“, das die Kinder zusätzlich dazu ansporne, Verantwortung zu übernehmen. Wie Dirk Nishen vorn netzwerk-natur-Projektbüro nachdrücklich versicherte, handelt es sich um ein Geschenk, dessen Folgekosten inklusive fachlicher Begleitung ein Jahr lang komplett übernommen werden. Als weiteres Aktionsmodul der Umwelt-Initiative „Zukunft Stadt & Natur“ nannte er die durch Franchise-Partner umgesetzte Pflanzung von Bäumen in Städten und Gemeinden. (Text Ladenburger Zeitung)

Stefan
— Stefan

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/12/d118540028/htdocs/Roemernest/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Eigenen Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu hinterlassen.